Vampirgruft



© Angela Sommer-Bodenburg. In Klammer die Namen in den englischen Büchern.
 

Rüdiger von Schlotterstein (Rudolph Sackville-Bagg)
(geboren: 15. Oktober 1810 - gest. 21. Mai 1821, im Alter von ca. 12 Jahren)

Rüdiger liest gern - am liebsten Vampirbücher mit einem Happyend - für die Vampire! Als Vampir muss er auf seinen eigenen Vorteil bedacht sein. In brenzligen Situationen verdrückt Rüdiger sich gern und schickt andere vor. Aber wenn es wirklich drauf ankommt, ist er doch zur Stelle und lässt seine Freunde nicht im Stich. Sein Beiname ist "der Grässliche".
Andere Beinamen (wie zum Beispiel "der Vertilger" oder "der Unersättliche", wie sie unter anderem in den TV-Produktionen verwendet werden) stammen nicht aus den Büchern und sind somit nicht authentisch).


Anna von Schlotterstein (Anna Sackville-Bagg)
(geboren: 18. Dezember 1812 - gest. 1822, im Alter von ca. 10 Jahren)

Anna heißt zunächst "Anna die Zahnlose", da sie noch keine richtigen Vampirzähne hat und sich überwiegend von Milch ernährt. Später bekommt sie den Beinamen "die Mutige". Anna möchte am liebsten kein Vampir werden, mit Rücksicht auf ihren besten Freund, Anton Bohnsack. Sie liest gern - am liebsten Liebesgeschichten mit Vampiren.


Lumpi von Schlotterstein (Gregory Sackville-Bagg)
(geboren: 18. Juni 1806 - gest. 1821, im Alter von 15 Jahren)

Lumpi ist in der Pubertät Vampir geworden. Deshalb hat er ein sehr wechselhaftes, aufbrausendes Temperament. Aufgrund seiner Reizbarkeit stellt er für Anton Bohnsack eine gewisse Bedrohung dar. Aber er würde ihn nie an die erwachsenen Vampire verraten. Lumpi hält nicht viel vom Lesen. Er ist eher ein Typ für "Action". Sein Beiname ist "der Starke".
In der ersten TV-Serie wurde aus Lumpi der Vetter (Cousin) von Anna und Rüdiger, was nicht der Buchvorlage entspricht. In den Büchern ist Lumpi der große Bruder von Anna und Rüdiger.


Tante Dorothee von Schlotterstein-Seifenschwein (Aunt Dorothy Sackville-Bagg-Pigsbubble)
(gest.  im Alter von ca. 44 Jahren)

Tante Dorothee gilt als einer der blutrünstigsten Vampire und wird allgemein gefürchtet. Von der erwachsenen Vampiren ist sie die Einzige, die sich stärker um die Vampirkinder kümmert. Sie ist eine Art "Vampir-Gouvernante", die ihnen oft hinterher spioniert. Beiname nicht bekannt oder nicht vorhanden.


Onkel Theodor von Seifenschwein (Uncle Theodore Pigsbubble)
(gest. im Alter von 62 Jahren)

Onkel Theodor war sehr sanftmütig und ziemlich weltfremd. Nachts weilte er gern im Mondschein auf dem Friedhof, las Gedichte oder spielte Karten mit sich selbst, was ihm schließlich zum Verhängnis wurde. Nun wird sein Vampirumhang des Öfteren von Anna und Rüdiger an ihren Freund Anton Bohnsack ausgeliehen.
Onkel Theodor wurde in der ersten Fernsehserie quasi wieder "zum Leben erweckt", was nicht der Buchvorlage entspricht.


Hildegard von Schlotterstein (Thelma Sackville-Bagg)
(gest. 1820, im Alter von ca. 45 Jahren)

Hildegard trägt den Beinamen "die Durstige". 1836 heiratete sie den Grafen Ludwig von Schlotterstein. Sie ist die Mutter der drei Vampirkinder Rüdiger, Anna, Lumpi, kümmert sich aber wenig um sie.


Ludwig von Schlotterstein (Frederick Sackville-Bagg)
(gest. 1820, im Alter von ca. 47 Jahren)

Ludwig trägt den Beinamen "der Fürchterliche". Er hängt mit zärtlicher Liebe an seiner Frau Hildegard, der er sein ewiges Leben als Vampir verdankt. Ludwig ist der Vater der drei Vampirkinder Rüdiger, Anna, Lumpi.


Sabine von Schlotterstein (Sabina Sackville-Bagg)
(gest. 1817, im Alter von ca. 66 Jahren)

Sabine trägt den Beinamen "die Schreckliche". Sie war die Erste, die in der Familie von Schlotterstein Vampir wurde. Sabine steht für Tradition und Familiensinn. In ihrem Sarg verwahrt sie die "Chronik von Schlotterstein", in der die Familiengeschichte aufgezeichnet ist - in einer geheimnisvollen Handschrift, die nur Vampire lesen können!


Wilhelm von Schlotterstein (William Sackville-Bagg)
(gest. 1817, im Alter von ca. 68 Jahren)

Wilhelm trägt den Beinamen "der Wüste". Seine Gattin, Sabine, wurde 1847 Vampir. Ein Jahr später folgte ihr Wilhelm nach. Von Graf Dracula besaß er einst ein Erinnerungsstück, sein einziges: ein silberner Manschettenknopf. Doch leider hat er den in der Ruine im Jammertal verloren.

Der englische Name von Anton Bohnsack ist "Tony Noodleman", in den französischen Büchern heißt er "Anton Kamenberg". Die Familie von Schlotterstein heißt in den französischen Übersetzungen "von Dentkreuz".
 


Diese Website ist Bestandteil von www.Gruft-der-Vampire.de