Vampirgruft



Theaterstück der Freilichtbühne Herdringen
Besuch der Premiere am 01. Juni 2019


Am Samstag, den 01.06.2019 haben DOrado97 aus dem Fan-Forum www.derkleinevampir.info und ich die Premiere des Theaterstücks vom kleinen Vampir der Freilichtbühne Herdringen besucht.
Nach insgesamt rund 4 Stunden Fahrt kamen wir bei wunderbarem Wetter in Herdringen an. In der Freilichtbühne waren Plätze in der ersten Reihe für uns reserviert, bei der Ansprache wurde vom 1. Vorsitzenden Thomas Lepping sogar der Fanclub erwähnt und ich persönlich begrüßt, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe. Generell waren der Empfang sowie die Gespräche in der Pause äußerst herzlich.
 
Auf meine vorherige Frage diesbezüglich per E-Mail hatte mir Thomas Lepping geantwortet, dass insgesamt 80 Darsteller an dem Stück mitwirken würden. Ich hielt dies für einen Tippfehler, aber es waren tatsächlich so viele. So gab es, damit alle mitwirken konnten, zwischen den einzelnen Szenen nicht nur Musikstücke mit Tanzeinlage, sondern es waren, richtig schön gemacht, auch alle vampirischen Hauptrollen doppelt besetzt - einmal als Vampire, als auch als Fledermaus.
Um auch etwas Neues bieten zu können, wurde die Handlung (bzw. die Personen) zudem etwas variiert: Anstatt wie sonst üblich Tante Dorothee, übernahm hier Großmutter Sabine den "erwachsenen Vampir-Part", und Geiermeier hatte an Stelle des Gehilfen Schnuppermaul eine Praktikantin namens "Meiergeier".
 
Das große, flächenfüllende Bühnenbild bestand aus dem Friedhof, der Schlotterstein-Gruft und dem Haus der Bohnsacks mit Wohn- / Esszimmer und Antons Zimmer. Gespielt wurde auf mehreren höher gelegenen Ebenen und alle Darsteller waren dank Mikro sehr gut zu verstehen.
Witzig bei dem strahlenden Sonnenschein auf der Freilichtbühne war, als Rüdiger erwähnte, dass Vampir im Sonnenlicht zu Staub zerfielen. Aber auch sonst gab es wiederholt einige lustige Dialoge.
Dass Rüdiger von meinem Mädchen gespielt wurde, fiel so gut wie nicht auf, sie hat es prima gemacht. Besonders mochte ich Anna, zumal sie tatsächlich etwas Ähnlichkeit mit der Anna aus der ersten TV-Serie aufwies.
 
Nach der Aufführung der nahezu voll besetzen Premiere nahmen sich die Darsteller noch viel Zeit für Autogramme und gemeinsame Fotos, bevor auch für uns ein schöner Nachmittag zu Ende ging.
Der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg wird auf der Freilichtbühne Herdringen in 59757 Arnsberg noch bis Ende August gespielt, Termine, Fotos und weitere Infos findet ihr unter www.flbh.de .

Alle meine Fotos könnt ihr euch in höherer Auflösung HIER anschauen (Adobe Flash Player erforderlich).

 


Diese Seite ist Bestandteil von www.Gruft-der-Vampire.de